Marterpfahl Verlag – die zarteste Versuchung, seit es SM gibt

Marterpfahl Verlag

S & M Dreams Inc.

3. Oktober 2009

sm_dreams250Sich entführen und versklaven lassen. Im Urlaub. Es gibt mittlerweile Unternehmen, die diesen Wunsch erfüllen. Manche meinen es sogar so ernst, daß sie ihre »Gäste« überhaupt nicht mehr freilassen … JETZT EBOOK-NEUFASSUNG!

Tomás de Torres

S & M Dreams Inc.

SM-Thriller

Paperback, DIN-A 5 

184 Seiten

17,- €

ISBN 978-3-936708-63-9

EBOOK-NEUFASSUNG: 5,99 €; ISBN 978-3-944145-32-7; Leseprobe ganz unten!

**********

Der Klappentext:

Einmal aus dem tristen Alltagseinerlei gerissen werden. Es sich einmal so richtig geben (lassen), »volle Kanne«. Durch eine täuschend echte »Entführung«. So richtig brutal. Gezwungen werden, als »Sklavin« zu dienen. Mal so richtig ‚rangenommen werden. Eine Zeitlang. Im Urlaub. Wie schön, dass die Firma »S & M Dreams Inc.« solche Träume wahr werden lässt!

»Zwei Wochen nackt, in Ketten, auf Stroh und regelmäßig gezüchtigt und durchgef***t« hatte Victoria Roberts sich in ihrem »Urlaubsantrag« gewünscht. Doch als sich ihr der schwarze Transporter auf der vereinbarten einsamen Straße näherte, hielt und die bulligen Männer mit den verspiegelten Sonnenbrillen ausstiegen, kamen ihr plötzlich Zweifel. Was ist, wenn die sich nicht an die Vereinbarung halten und mich nach 14 Tagen nicht wieder freilassen?

»Zwei Wochen in Fesseln und Zwangsjacken« hatte Julie Hurt bei »S & M Dreams Inc.« gebucht. Nicht im Kaufpreis inbegriffen war, dass aus Spiel plötzlich bitterer Ernst wurde …

Walt Hunter machte sich Sorgen. Zwei Monate war seine Freundin Angela jetzt schon verschwunden. Einfach aus dem Urlaub nicht wieder zurückgekehrt. Für die Polizei war sie einfach eine Vermisste unter vielen – keiner besonderen Mühe wert. Walt musste sich schon selbst um die Sache kümmern. Seine Recherchen führten ihn auf die Spur einer dubiosen Firma, die bestens mit den Mächtigen dieser Erde vernetzt schien …

**********

Auf dem Blog des Autors finden Sie ein fast komplettes Kapitel als Leseprobe.

**********

So urteilten die SCHLAGZEILEN 100 im Dezember 2009 über das Buch:

Und gleich noch einer vom Autor Tomás de Torres: »S & M Dreams Inc.« ist ebenfalls ein fieses Buch, auch wenn es nicht viel gemein hat mit dem »Narrenturm«.
Die junge Anwältin Victoria braucht mal Urlaub und bekommt den Tip, bei »S & M Dreams Inc.« zu buchen. Dort kann sie sich nicht nur erholen, sondern gleichzeitig sexuelle Phantasien ausleben. Nach kurzem Zögern nimmt Victoria Kontakt auf, und tatsächlich ist alles so wie erhofft. Sie schildert detailliert ihre Wünsche und erhält die Garantie, daß alles genau so geschieht, wie sie es will, und nicht anders. An einem Morgen wird sie von einem Lieferwagen abgeholt, mit verbundenen Augen zu einem Verlies gefahren, um dort die nächsten 14 Tage zu verbringen.

Die gleiche Idee hat Julie, auch sie bucht diesen Urlaub, um ihre geheimsten Träume erfüllt zu bekommen. Doch anders als bei Victoria läuft es ganz und gar nicht so, wie Julie es will: Sie erfährt, daß bestimmte Frauen, von denen die Firma »S & M Dreams« weiß, daß sie nicht vermißt werden, als Sklavinnen behalten oder sogar verkauft werden. Ein extrem hartes und unmenschliches Konditionierungstraining beginnt.

Das Buch ist heiß! Unbedingt empfehlenswert für den, der SM (auch mal) ohne Romantik und Einvernehmlichkeit mag. Ich hab es wahnsinnig gern gelesen …

(Zilli) 

**********

Klaus-Peter Hünnerscheidt (realer Name) aus Kassel schrieb auf Amazon.de: »Nachdem ich den vorzüglichen Narrenturm von Tomás de Torres gelesen hatte, war ich gespannt auf dessen Roman ›S & M Dreams Inc.‹, denn durch Mundpropaganda hatte ich bereits erfahren, dass jenem Autor mit diesem Werk noch eine Steigerung gelungen sei. Das war nicht übertrieben, denn nach dem Lesen des letzten der beiden Epiloge standen mir buchstäblich die Haare zu Berge und ich kam an jenem Abend kaum in den Schlaf. Sich nämlich vorzustellen, was sich der Autor ersonnen hatte, es tatsächlich so etwas geben könnte, bedeutet für mich als ›Normalo‹ (?) der blanke Horror. Hartgesottene SM-Fans jedoch dürften eher mit wachsender Begeisterung diesen Text in sich hineinziehen und echt wünschen, dass es so etwas gäbe.«

»WESS« aus Spanien schrieb auf Amazon.de: »Endlich mal ein SM-Roman, der nicht nur gut geschrieben ist, sondern auch eine spannende Handlung hat, in die sich die nicht wenigen expliziten SM-Szenen nahtlos einfügen. Der Untertitel bezeichnet das Buch als ›SM-Thriller‹, und genau das ist er: Eine Kreuzung zwischen Thriller und SM-Roman, bei der keines der beiden Genres zu kurz kommt – und der Leser auch nicht. Ich kann mich durchaus in die Hauptpersonen hineinversetzen. Es sind keine farblosen Abziehbilder, wie man sie leider meist in Romanen mit SM-Hintergrund findet, sondern sie leben; sie haben eine Geschichte und ein Psychologie, die sie dorthin gebracht haben, wo sie zu Beginn des Romans stehen – und die ihr weiteres Handeln bestimmen, bis hin zu einem dramatischen und konsequenten Ende, das ich hier jedoch nicht verraten möchte.«

»Bücherwurm« schrieb auf Amazon.de: »Dem Autor gelingt es, einen für ein Wochenende in eine andere Welt zu katapultieren und der eigenen Phantasie Raum zu geben, die Geschichte weiterzuspinnen.«

Leseprobe aus der völlig neubearbeiteten Ebook-Fassung:

Schritte erklangen, und Vicky sah auf. Sie erwartete, Sklavin Nummer 2761 und »Charlie« mit den Ketten für die vier Stunden andauernde und ebenfalls zunehmend quälende Vormittagsfesselung zu sehen, doch stattdessen kamen zwei unbekannte Schwarzuniformierte, die einen kleinen Eisenkasten hinter sich herzogen.

Diesmal erschrak Vicky nicht. Sie wusste sofort, was das bedeutete: Es war an der Zeit für den zweiten »Zufallsfaktor«, den sie eingebaut hatte, nämlich die Hochzeitsphantasie, die sie in ihren Grundzügen bereits während der Pubertät entwickelt hatte. Darin verbrachte sie die Hochzeitsnacht mit einem charismatischen, dominanten Mann, dessen Gesicht stets im Schatten blieb. Er würde sie zu bedingungslosem Gehorsam zwingen und dabei zu den höchsten Gipfeln der Lust führen.

Das war der Rahmen. Aber wie bei der Entführungsphantasie hatte Vicky auch hier großen Spielraum für die Ausgestaltung gelassen. In den vergangenen Tagen hatte sie sich zunehmend den Kopf darüber zerbrochen, was ihre Zufallsliste alles enthalten hatte. Vom erzwungenen Analsex über abgebundene Brüste bis hin zu Elektroschocks an den Schamlippen war alles graue Theorie für Vicky, keines davon hatte sie jemals in der Praxis erprobt. Und mit jedem Tag, der in banger Erwartung verstrich, fürchtete sie sich mehr vor ihrer eigenen Courage. Denn die Entscheidung war ihr längst aus der Hand genommen. Sie hatte die Kontrolle abgegeben.

Und die Kontrolle abzugeben, dachte sie, wenn auch freiwillig, ist gleichbedeutend damit, sie zu verlieren.

 

Die – völlig neubearbeitete und erweiterte – Ebook-Fassung ist für 5,99 € erhältlich bei Amazonbeam-ebooks.de, Barnes&Noble, kobo, Buchhandel.de, ebooks.de.