Marterpfahl Verlag – die zarteste Versuchung, seit es SM gibt

Marterpfahl Verlag

Herren und Sklaven, Ladies und Dienerinnen

9. Dezember 2014

»Die Leute werden es für deutsche Hochzeitsbräuche halten«, meinte meine »Braut«, als sie mich gefesselt, eine Gerte in der Hand, an Halsband und Leine, durch die Fußgängerzone zog …

Arne Hoffmann

Herren und Sklaven, Ladies und Dienerinnen

24 SM-Phantasien

260 Seiten, kartoniert, DIN-A5

19,- € (D) / 20,- € (A) / 24,- Sfr

ISBN 978-3-944145-21-1

 

Der Klappentext:

 

Wünsche werden Wirklichkeit

Wie rot wird man im Gesicht, wenn man sich von einer hübschen Frau im Brautkleid gefesselt und angeleint durch die Altstadt von Heidelberg ziehen läßt?

»Und wenn er im Restaurant neben mir sitzt und gerade das Essen bestellt, drehe ich heimlich am Regler meiner Fernbedienung, und er bekommt einen kleinen Stromschlag in seine Kronjuwelen.«

Sind Klingonenführer nicht nur dominant und sadistisch, sondern manchmal auch schwul?

»Jeder andere würde vor dem Messer fliehen, ich kuschel mich an.«

Ist es das schönste Fisting der Welt, ein Kind zu bekommen?

»Auch im Restaurant hat mein Sklave schon neben mir gekniet. Ich würde ihn aber nie nackt über Nacht an eine Straßenlaterne ketten.«

Warum macht es so unglaublich geil und »high«, sich in Latex zu zwängen, eine Gasmaske aufzusetzen und darin Käse zu schnüffeln?

»Genüßlich griff er mir unter den Rock und knotete mir ein Bändchen um die Hoden.«

Was ist so ungeheuer reizvoll an Mädchen mit Zahnspangen und Frauen mit Krücken und orthopädischen Apparaten?

»Wenn Er meint, ich solle mich auf der Autobahn auf dem Beifahrersitz befriedigen, während wir im stockenden Verkehr im Schrittempo an Lastwagen vorbeiziehen, dann ist Er für meine Sicherheit verantwortlich.«

Zwei Dutzend SM-Phantasien, in die Tat umgesetzt