Marterpfahl Verlag – die zarteste Versuchung, seit es SM gibt

Marterpfahl Verlag

Gefesselt von Piraten, Teil 1

1. Oktober 2009

gefesselt_von_piraten_1_250pxVon einem neuen Leben in der Neuen Welt träumte die junge, naive Myra Hawks. Sie fand es auch – als Sklavin des berüchtigten Piratencaptains Angus Jones, der sie entführte …

Emily Drummond
Gefesselt von Piraten
Teil 1:
Lust und Leid der Myra Hawks
Paperback
Format 22 x 17 cm
186 Seiten
18,50 €
ISBN 978-3-936708-62-2

**********

Der Klappentext:  

Myra Hawks flieht zu ihrem Vater in die Neue Welt und begegnet dort ihrer
großen Liebe. Durch Verrat gerät sie in die Hände des eiskalten
Piratenkapitäns Angus Jones. Entführt, geschändet und gequält, wird sie von
ihm immer mehr an die Grenzen ihres Körpers und ihrer Seele gebracht. Statt
zu verzweifeln, findet sie durch die harte Behandlung immer mehr zu sich
selbst und ihren – ihr bis dahin unbekannten – Neigungen. Doch sie ist nicht
nur Opfer, sondern häufig auch Zeugin und Teilnehmerin einer gewalttätigen
Welt; dabei lernt sie, dass das Leben auf einem Piratenschiff alles andere
als romantisch, sondern viel eher hart und entbehrungsreich ist.
Als sie ihr neues Leben akzeptiert hat, wird sie schließlich sogar
vollwertiges Mitglied der Mannschaft und erringt die Freundschaft anderer
berühmter Piratenkapitäne.

**********

Die SCHLAGZEILEN urteilten:

Keinerlei Seeräuber-Romantik- oder andere Klischees bedient die Autorin Emily Drummond in ihrem Zweiteiler »Gefesselt von Piraten«.
Die junge und naive Myra lebt bei ihrem Vater in der »Neuen Welt« auf den Bahamas und ist mit dem ehrbaren Peter liiert, doch ihr Verlobter hat ein dunkles Familiengeheimnis: Sein Vater ist der berüchtigte Pirat Angus Jones. Jones ist ein Mann ohne Moral und Grenzen, der nur an sich selbst denkt. Als er durch Zufall Myra kennen lernt, zögert er nicht, bei der ersten sich bietenden Gelegenheit die junge Frau in eine dunkle Ecke zu zerren und zu vergewaltigen. Schließlich entführt er sie auf sein Schiff und brandmarkt sie zu seiner Sklavin. Doch die sexuelle Gewalt und die Unterwerfung gefallen Myra und sie gewinnt so die Anerkennung von Jones und wird ein vollwertiges Mitglied seiner Crew.
Doch auch jetzt wird es nicht romantisch oder liebevoll, sondern reale Gewalt bestimmt Myras Leben: Sie wird gezwungen, anderen Männern und Frauen zu Diensten zu sein, wird Zeugin von Folter und Mord.
Besonders der sadistische Gibbens, ein Gefolgsmann des Piraten Blackbeard, benutzt Myra, um seine Lust zu stillen. Doch als sie Zeugin wird, wie er eine Frau zu seiner Befriedigung quält und durch Verbrennungen tödlich verletzt, wird ihr klar, dass Piraten niemals zahm werden und dass auch sie ihre Achtung verlieren und Opfer werden kann.
Da die Handlung weit in der Vergangenheit liegt, ist der Leser von ethischer Wertung befreit und kann durchaus Spaß an der Gewalt haben, das Buch ist aber nichts für Warmduscher-SMer. Für die unter uns, die es gern härter haben, kann ich den Zweiteiler empfehlen.

Zilli