Marterpfahl Verlag – die zarteste Versuchung, seit es SM gibt

Marterpfahl Verlag

Die Verwandlung, Überstunden für den Chef

1. Oktober 2009

verwandlung250»Als Georg Sammer eines Morgens aus bewegten Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem kleinen Jungen verwandelt.« Und der gehört schnellstens in Windeln und Gummihosen verpackt, findet seine Freundin … 
AUCH ALS EBOOK

 Alexander der Kleine, Gary Pooper u. a.

Die Verwandlung, Überstunden für den Chef

und weitere Stories

Geschichten für das Kind im Manne

Kartoniert, DIN-A 5

174 Seiten

16,50 €

ISBN 978-3-936708-42-4

**********

Der Klappentext:

Die Verwandlung – nicht von Kafka (oder doch?)

Als Georg Sammer eines Morgens aus bewegten Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem kleinen Jungen verwandelt. Leicht und fast gewichtslos lag sein mächtig geschrumpfter Körper unter der riesigen Decke, den ein nun übergroßer Schlafanzug umgab, den er sich gestern abend noch frisch angezogen hatte. Erschrocken bemerkte er zudem, daß das Nachtgewand sowie das Bettlaken um die Hüften herum naß waren. 

Überstunden für den Chef

»So, und jetzt stell dich da hinter deinen Schreibtisch und tu so, als ob du was furchtbar Wichtiges zu verkünden hättest!« kommandierte seine Frau Susanne. Astrid, seine Sekretärin, kicherte. Mit rotem Kopf stellte er sich hin wie befohlen und ließ es geschehen, daß Astrid seine Anzughose so weit herunterzog, daß die Plastikhose mit Babymotiven darunter in voller Pracht sichtbar wurde. Was hätte er auch machen sollen? Mit diesen schmutzigen kleinen Betriebsgeheimnissen hatten sie ihn in der Hand … Susanne drückte ihm ein paar Blätter in die Hand: »Los, vorlesen! Und während du das tust, läßt du’s einfach laufen, klar?«

»Ich habe heute diese Betriebsversammlung einberufen«, verkündete er mit gewichtiger Stimme, »weil ich beschlossen habe, den Betrieb in Zukunft wesentlich frauenfreundlicher zu gestalten …« Die sonore Stimme des Chefs wurde zeitweise übertönt von quackernden, furzenden und blubbernden Geräuschen. »Genug jetzt!« entschied Astrid, sich die Lachtränen aus den Augen wischend, und stopfte ihm den Mund mit dem bisher an einem Kettchen herabhängenden Schnuller in Erwachsenengröße. Dann gab sie ihrem Chef einen Schubs nach hinten, so daß er mit der nunmehr wohlgefüllten Windelhose schwer in seinen ledernen Chefsessel plumpste.

**********

So urteilten die SCHLAGZEILEN 106 im Herbst 2006:

Acht Geschichten, die um eins kreisen: die Demütigung des Mannes. Die Wahl der Waffen ist klar: Windeln!
Endlich mal wieder ein Buch für die Liebhaber von Altersrollenspielen. Ich selbst kann zwar mit Windeln nichts anfangen, aber grade darum finde ich es toll, dass »Die Verwandlung« das Thema aus der Schmuddelecke holt. Die Geschichten sind leicht lesbar geschrieben, lassen Raum zum Weiterträumen und regen durch Themenvielfalt die Phantasie an.
In der Geschichte »Für den Rest deines Lebens« lernt ein gelähmter Mann mit Hilfe einer Therapeutin, seine Hilflosigkeit und das Windeltragen zu erotisieren, in »Überstunden für den Chef« machen zwei Frauen dem Chef klar, dass er keine Autoritätsperson ist, sondern nur ein kleiner Windelkacker.

Zu kaufen als Ebook für 4,99 €, – hier bei Amazon, beam-ebooks.de, Barnes & Noble, kobo, Buchhandel.de, ebook.de.