Marterpfahl Verlag – die zarteste Versuchung, seit es SM gibt

Marterpfahl Verlag

DAS da wird dir Manieren beibringen

9. September 2009

manieren-neuMänner an die Leine gelegt. Wenn mann in einem stählernen Gürtel steckt und der Druck auf die Leitung steigt, dann liegt mann bald FRAU brav zu Füßen …

Neosteel / Rüdiger Happ

DAS DA wird dir Manieren beibringen!

5 keusche Geschichten

erweiterte Neuauflage

Paperback, DIN A-5

164 Seiten

16,- €

ISBN 978-3-936708-38-7

**********

Der Klappentext:

Endlich hörte sie auf. Mein Hintern glühte. Die Schmerzen ihrer Schläge mit dem Paddel waren kaum noch zu ertragen. »Grün und Blau, in Stahl gerahmt«, machte sie sich über mich lustig. »Da hast du schon mal einen Vorgeschmack auf das, was dir in Zukunft blüht, wenn du mir nicht gehorchst oder frech wirst. Für jede nicht erledigte Hausarbeit gibt es in Zukunft fünf Schläge.« Hilflos wand ich mich in meinen Fesseln. Sie redete weiter auf mich ein: »Ich nehm dir jetzt den Knebel aus dem Mund, und du wirst mir dann sagen, wie ich dir den Keuschheitsgürtel wieder anlegen kann – verstanden?« Ich glaubte mich verhört zu haben. Zwei Wochen Keuschheit, und jetzt will sie mich unerlöst wieder darin einsperren? Sie schien meine Gedanken zu erraten. »Ja wofür haben wir denn das Ding? Die Keuschhaltung hat dir ganz gut getan. Du gehorchst mir besser, hörst mir besser zu, bist aufmerksamer. Wenn du immer hübsch artig bist, wird es gelegentlich auch mal wieder normalen Sex geben.«

Des Widerspenstigen Zähmung – manchmal gelingt sie nur mit stählerner Kraft. Dann aber um so gründlicher. Wer wüßte das besser als die Herrin der Keuschheitsgürtelschmiede Neosteel? Ob braver Hausmann oder TV-Zofe – was starker Stahl gebändigt hat, wird zuletzt sanft, fügsam und willig …

**********

Die SCHLAGZEILEN urteilten über einen ihrer Bestseller:

Die vier Geschichten handeln allesamt von Keuschheitsgürteln. Auch auf die psychischen Auswirkungen beim Dauertragen wird immer wieder eingegangen. Gespickt mit unendlich demütigenden Situationen und enorm fürsorglichen Eheherrinnen … 

»Der devote Mann« schrieb auf Amazon.de:

»Tolle Coverfotos und eine wirklich gute erste Geschichte:
Ein arbeitsloser Ehemann mit devoten Neigungen wird von seiner Frau und seiner Schwiegermutter unter eigner Hilfestellung zum Hausmann erzogen, und zwar so, dass es nach ihren Vorstellungen geht, nicht nach seiner. Er kommt da nicht mehr raus …; köstlich!«